· 

Das Spiel des Lebens: verstehen, umsetzen und meistern - Teil 6

Das Spiel des Lebens: verstehen, umsetzen und meistern | Die universellen Gesetz des Leben | Das Gesetz von Ursache und Wirkung

Hallo Du wundervoller Mensch,

 

in dieser Podcastfolge befasse ich mich intensiv mit dem 6. universellen Gesetz des Lebens: dem Gesetz von Ursache und Wirkung. Dieses Gesetz können wir uns vorstellen, wie die Regel des Spiels.

 

Du erfährst in dieser Folge u.a.

  • warum es uns immer unfrei machen wird, wenn wir uns nicht an die Spielregel halten
  • was uns wirklich frei fühlen lässt
  • warum es ein Teil des Spiels ist,  diese Regel selbst zu entdecken und zu verinnerlichen
  • wie wir zum Ziel unseres Spiels gelangen können
  • welche Frage wir uns täglich stellen sollten
  • was meiner Meinung nach die Hauptursache ist, warum wir in unserem Leben leiden, auch wenn im Außen scheinbar alles gut ist.

Ich wünsche Dir ganz viel Freude beim Zuhören!

 

Deine Andrea

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

Das Gesetz von Ursache und Wirkung besagt, dass jede Ursache ihre Wirkung hat und jedes Phänomen, jedes Ereignis seine Ursache hat.  Zufall ist nur ein Begriff für ein unerkanntes Gesetz. Alles geschieht gesetzmäßig. Es gibt viele Ebenen von Ursachen, aber nichts entgeht dem Gesetz.

 

Dieses Gesetz können wir uns vorstellen, wie die Regeln des Spiels. Jedes Spiel braucht Regeln und Vorgaben, um zu einem Spiel werden zu können. Wenn es diese Regeln nicht gibt, dann gibt es auch kein Spiel, denn dann weiß keiner, was er überhaupt tun soll oder wie er zum Ziel kommt.

Spürst Du einen Widerstand gegenüber Regeln in Dir?

Es kann gut sein, dass Du gegenüber Regeln und Vorgaben sofort einen inneren Widerstand in Dir spürst. Dies kann geschehen, wenn es in Deinem Leben bisher vielleicht sehr viele Vorgaben, Gebote oder Verbote gab, nach denen Du leben musstest. Es kann gut sein, dass Du Dich damit in Deinem Leben sehr unfrei und gefangen gefühlt hast. Das lag aber dann tatsächlich meistens daran, dass es Dir genau diese Verbote oder Gebote nicht möglich gemacht haben, nach den natürlichen Gesetzmäßigkeiten zu leben. Denn die Verbote und Vorgaben in unseren Familiensystemen, der Kultur, oder den Glaubenssystemen, in denen wir aufgewachsen sind, stehen häufig tatsächlich im Widerspruch zu den natürlichen Gesetzmäßigkeiten.

 

Im Spiel des Lebens gibt es nur eine einzige Regel: Das Gesetz von Ursache und Wirkung.

 

Wenn Du Dir diese Regel bewusst machst und anfängst konstruktiv danach zu leben, dann wirst Du Dich in Deinem Leben immer freier fühlen. Weil es genau diese Regel ist, die Dich zum Ziel des Spiels führt: Der Erleuchtung. Beim Gesetz von Ursache und Wirkung geht es immer um die Erreichung des höheren Ziels und nicht um Ego-Ziele, die mit dem höheren Ziel sogar im Widerspruch stehen können.

 

Ich persönlich glaube sogar, dass es ist mit ein Teil des Spiels ist, diese Regel selbst zu finden, anzunehmen und eigenverantwortlich danach zu leben. Denn solange wir uns nicht an diese Regel halten, erschaffen wir uns damit ganz unbewusst immer wieder selbst Lebensumstände und Krisen, die uns herausfordern. Und wir brauchen diese Herausforderungen für die Entdeckung und Entfaltung unserer Potenziale, um eine gewisse innere Stärke in uns aufzubauen und auch Erkenntnis und Einsicht vom Leben zu gewinnen. Häufig entwickeln wir aber diese Kräfte erst dann, wenn wir besonders vom Leben herausgefordert werden. Deshalb glaube ich, dass es tatsächlich ein Teil des Spiels ist, sich selbst über dieses Gesetz und vor allem auch über die Auswirkungen des Nichtbefolgen dieses Gesetzes bewusst zu werden. Denn damit verinnerliche ich dieses Gesetz wirklich tief in mir und es braucht meiner Meinung nach genau die Verinnerlichung dieses Gesetzes, um auch ans Ziel kommen zu können.

Wann fühlen wir uns frei?

Wir fühlen uns nicht frei, wenn wir ohne Regeln leben, sondern dann, wenn wir uns von unseren inneren Widerständen befreien. Vielleicht sogar von dem inneren Widerstand, dass es Regeln, Grenzen und Einschränkungen in diesem Leben gibt. Diese Begrenzungen, Hindernisse und Steine, die uns im Weg liegen, sind ein Teil des Lebens auf der Erde - sind ein Teil des Spiels. Denn in diesem Spiel geht es natürlich auch darum, Hindernisse zu überwinden und Grenzen zu sprengen, um daran wachsen zu können. Wachstum führt uns zum Ziel. Die Grenzen können wir aber nur überwinden, wenn wir uns nicht mehr innerlich dagegen wehren, dass es sie gibt. Denn das, was wir in uns ablehnen verstärkt sich. Solange wir eine innere Ablehnung gegen die Beschränkungen des Lebens haben, werden wir diese auch nicht über unsere persönliche Weiterentwicklung, auf unserem Weg zum Ziel, überwinden können.

Bist Du bereit innerlich zu wachsen?

Deshalb ist es so wichtig anzunehmen, dass wir auf dem Weg zu unserem Ziel immer wieder auf Steine stoßen werden, die es zu überwinden gilt. Um den Stein, der mir im Weg liegt, überwinden zu können, muss ich ihn zuerst einmal als ein Hindernis, dass es zu überwinden gilt, erkennen. Denn nur, wenn ich erkenne, dass dieses Hindernis da ist, um es zu überwinden, kann ich meine Kräfte bündeln und mir einen Plan machen, wie es mir gelingen kann, es zu überwinden. 

Ich muss selbst persönlich wachsen, um über einen Stein, der mir im Weg liegt, drüber steigen zu können. Je größer der Stein ist, je größer, die Herausforderung ist, desto herausgeforderter bin ich

auch, in mir zu wachsen, um diesen Stein überwinden zu können.

Die Herausforderungen und Hindernisse, die uns in unserem Leben im Weg liegen, sind nicht gegen uns, sondern fordern uns heraus, innerlich zu wachsen, damit wir sie überwinden können. Inneres Wachstum lässt uns im Außen größere Hürden nehmen. Deshalb sollte der Fokus immer darauf ausgerichtet sein, innerlich zu wachsen. Denn die Herausforderungen im Leben werden kommen. Hier haben wir keinen großen Einfluss, es sei denn wir kreieren uns durch unsere eigenen Dramen "künstlich" Herausforderungen, die wir eigentlich gar nicht möchten. Diese können wir uns eigentlich sparen, denn das Leben schickt uns schon genug Herausforderungen.

 

Auf die Herausforderungen, die uns das Leben schickt, haben wir in dem Sinn einen Einfluss darauf, in wieweit wir uns darauf vorbereiten. Denn es wird der Zeitpunkt kommen, an dem wir geliebte Menschen verlieren. Dieser Zeitpunkt ist wahrscheinlich sogar schon gekommen und hat uns vielleicht in unserem Leben sehr aus der Bahn geworfen. Die Vergänglichkeit des Lebens wird uns immer wieder herausfordern. Doch, wenn wir unseren Fokus auf unser eigenes inneres Wachstum legen, dann können wir uns dahin trainieren, mit diesen Herausforderungen besser umgehen zu können. Dann werden uns die natürlichen Herausforderungen des Lebens, die mit zum Spiel des Lebens gehören, nicht mehr aus der Bahn werden.

Bist Du bereit, Dich selbst herauszufordern?

Am besten trainieren wir dieses innere Wachstum, indem wir uns selbst im Leben immer wieder herausfordern - und zwar auf eine gesunde Weise, die uns unterstützt und nicht schadet.

  • Indem wir uns zum Beispiel selbst Aufgaben stellen, die wir zu erfüllen haben, die uns in unserem Leben weiterbringen
  • indem wir uns, wenn wir uns etwas vornehmen, auch daran halten und die ganze Sache durchziehen
  • indem wir die Dinge, die uns kurzfristig befriedigen, aber langfristig schaden, langsam aus unserem Leben streichen und durch Dinge ersetzen, die uns in unserer Gesamtheit (Körper, Geist und Seele) wahrhaft gut tun, auch wenn das Ganze erst einmal anstrengend ist
  • indem wir dranbleiben Dinge zu tun, die momentan vielleicht noch keine große Wirkung auf uns haben, wovon wir aber wissen, dass sie langfristig eine Wirkung auf uns haben werden.

Eine innere Stärke und Stabilität bauen wir in uns auf, wenn wir uns Dingen stellen, die uns herausfordern und die uns gut tun würden und wenn das nur ist, täglich zu meditieren. Wir denken oft, dass es bei Herausforderungen um große Sachen gehen muss., aber darum geht es überhaupt nicht. Es sind die kleinen täglichen Dinge, die wir tun. Wenn wir anfangen, auf die Dinge, die uns nicht gut tun, zu verzichten und durch etwas zu ersetzen, dass uns (Körper, Geist und Seele) wahrhaft gut tut, dann ist das eine riesengroße Herausforderung, der wir uns stellen können.

 

Wenn wir uns selbst nicht diesen kleinen, alltäglichen Herausforderungen stellen und wir hier wirklich aktiv Dinge in unserem Leben verändern, dann wird uns die nächste Herausforderung, die uns das Leben beschert, viel mehr treffen und auf unserem Weg zum Ziel zurückwerfen, als es eigentlich nötig wäre. Wie weit uns die natürlichen Herausforderungen, die uns auf unserem Weg zum Ziel begegnen, aus der Bahn werfen, haben wir selbst in der Hand.

Welche Wirkung, verursachst Du in Deinem Leben?

Alles was geschieht, geschieht aufgrund einer bestimmten Ursache und jede Ursache erzeugt eine bestimmte Wirkung. Was aber noch viel wichtiger ist: Jede Wirkung, ist selbst auch wieder eine Ursache, die eine neue Wirkung verursacht oder bewirkt. Deshalb sollten wir uns gar nicht so sehr auf die Ursachen, die in der Vergangenheit liegen, konzentrieren, sondern vielmehr darauf, was hier heute mit unseren Gedanken, Gefühlen und unseren Reaktionen, unserem Tun - mit unserem SEIN - in diesem Moment und zukünftig bewirken. Und wir sollten uns täglich die Frage stellen:

  • Was bewirke ich in diesem Moment und zukünftig mit meinem Sein in meinem Leben, im Leben von anderen und natürlich auch in Bezug auf unseren Heimatplaneten Erde? Was bewirke ich hier täglich mit meinem Sein?

Die Antworten auf diese Frage erschaffen unser Leben.

 

Wir denken oft, dass wir viel zu klein und unbedeutend sind, um einen Einfluss auf das Leben dieser Erde zu haben. In Wahrheit ist es aber so, dass Du, als Held in Deinem Leben auf Deinem Spielfeld, in dem großen Spielfeld, den allergrößten Einfluss hast. Du selbst verursachst die größte Wirkung in Deinem Leben. Das, was Du selbst auf Deinem Spielfeld bewirkst, ist verantwortlich dafür, wie Du auf Deinem Spielfeld vorwärtskommst, wie schnell Du Dich Deinem Ziel näherst und ob Du Dich überhaupt Deinem Ziel näherst, oder davon entfernst.

 

Beim Gesetz von Ursache und Wirkung geht es in erster Linie darum, die Selbstverantwortung für den eigenen Zustand und das eigene Leben zu übernehmen. Und über diese Selbstverantwortung in die Selbstwirksamkeit zu kommen. Wenn ich mich selbstwirksam auf meinem Spielfeld in Richtung Ziel bewege und auch alles dafür tue, um dieses Ziel zu erreichen, bewirke ich damit, dass diese Welt zu einem besseren Ort wird.

Lebst Du Dich wirklich und wahrhaftig?

Ich glaube, die Hauptursache, warum wir uns in unserem Leben so schlecht fühlen und so viel leiden müssen, obwohl im Außen scheinbar alles gut und in Ordnung ist, ist, dass wir uns so viel, was wir wirklich und wahrhaftig sind, nicht erlauben, zu leben. Ich glaube, die Traurigkeit, der Kampf, das Leid und der Schmerz, der in uns stattfindet, wenn wir uns in einer Lebenssituation befinden, in der  offensichtlich im Außen alles in Ordnung ist, wird deshalb verursacht, weil wir uns in ein Leben hineinzwängen, in das wir eigentlich gar nicht hineinpassen, weil wir so viel mehr sind. Für manche Menschen reicht es einfach nicht, nur Mutter und Ehefrau zu sein, sich um den Haushalt und die Familie zu kümmern, oder einer Arbeit nachzugehen, in der es hauptsächlich um Geldverdienen geht. Das bedeutet nicht, dass wir alles in unserem Leben aufgeben oder uns von den Menschen verabschieden müssen, die wir lieben. Das bedeutet nur, dass wir uns neben diesem normalen Leben, zusätzlich noch ein anderes Lebens erschaffen sollten, bei dem wir genau das leben, was in uns zur Entfaltung strebt.

 

Vielleicht ist der Grund, warum Du leidest, weil Du genau das noch nicht tust.

 

Nun wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag, Abend oder eine gute Nacht, je nachdem in welcher Zeit Du auch immer Dich gerade befindest.

Die Liebe in mir, grüßt die Liebe in Dir!

Deine Andrea

Buchempfehlung incl. 7 wunderschöne Meditationen

In diesem Buch erfährst Du, wie bereichernd, wertvoll und großartig Dein Leben sein kann, wenn Du anfängst, es nach seiner Anleitung zu spielen. Es enthält alles Wissenswerte basierend auf den 7 Universellen Gesetzen des Lebens, kraftvollen Coachinginput und Übungen, die Dich dabei unterstützen, zur Heldin/zum Held Deines Lebens zu werden und direkt einzutauchen in dieses unglaubliche Abenteuerspiel Deiner Existenz. Andrea Hein nimmt Dich mit auf eine wundervolle und magische Reise durch das Spielfeld Deines Lebens. Sie inspiriert und begeistert Dich auf ihre herzliche, mitfühlende und tiefgründige Weise, für Dein Dasein und das Leben auf unserem wunderschönen Heimatplaneten Erde. EXKLUSIV NUR IN DIESEM BUCH: Ein Code, mit dem Du Dir für jedes Universelle Gesetz eine kraftvollen Meditation, gesprochen von Andrea Hein, als Mp3-Download herunterladen kannst.


Das könnte Dich auch interessieren

Podcast-Reihe über die Universellen Gesetze des Lebens: Das Spiel des Lebens: verstehen, umsetzen und meistern - Teil 1

Podcastfolge: Bestraft uns Gott? (In dieser Podcastfolge spreche ich auch über das Gesetz von Ursache und Wirkung)

Podcastfolge: Finde und lebe Deine Seelenaufgabe

Podcastfolge: Rund um das Thema Meditation

Artikel: Karma

Artikel: Fragen zu Deiner Seelenaufgabe und Berufung

Zitat von Andrea Hein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0