· 

Frieden nach einem Streit

Setze Dich nach einer Streitsituation auf einen Stuhl oder auf ein Meditationskissen. Richte Deine Wirbelsäule auf. Lege Deine linke Hand mit der Handinnenfläche nach oben auf Deinem Oberschenkel ab. Lege Deine rechte Hand auf Dein Herz. Atme tief ein und aus. Konzentriere Dich auf Deinen tiefen Atem und auf Deinen Herzschlag. Stelle Dir vor, Du würdest in Dein Herz atmen. Verbinde Dich auf diese Weise mit Deinem Herzen. Dein Herz steht für die Liebe.

 

Versuche nun, Deinen Streitpartner mit Augen der Liebe und des Mitgefühls zu sehen. Betrachte die Handlung Deines Partners nicht mehr als einen Angriff auf Dich, sondern werde Dir klar darüber, dass er sich in der Situation nicht anders verhalten konnte. Sein Verhalten hat mehr mit ihm selbst, als mit Dir zu tun. Er konnte Dir momentan keine Liebe geben. Er hat Dich vielleicht verletzt. Dies hat er nicht getan, um Dich zu verletzen, sondern weil er in der Situation nicht anders handeln konnte. Auf diesem Weg hat er nur versucht, sich selbst zu schützen. Ihm sind andere Wege noch nicht bekannt. Auch er befindet sich in einer Entwicklung, genau wie Du.

 

Durch diese neue Sichtweise wird es Dir gelingen, Deine Wut in Verständnis umzuwandeln.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0