· 

Ich vergebe.

Ich vergebe die Tränen, die sie mich haben gießen lassen.

Ich vergebe das Leid und die Enttäuschungen.

Ich vergebe begangenen Verrat und Lügen.

Ich vergebe Verleumdungen und Intrigen.

Ich vergebe Hass und Verfolgung.

Ich vergebe die Schläge, die mich verletzt haben.

Ich vergebe die zerstörten Träume.

Ich vergebe zerstörte Hoffnungen.

Ich vergebe Lieblosigkeit und Eifersucht.

Ich vergebe Gleichgültigkeit und Böswilligkeit.

Ich vergebe Ungerechtigkeit im Namen der Gerechtigkeit.

Ich vergebe Zorn und Misshandlungen.

Ich vergebe Vernachlässigung und Vergessen.

Ich vergebe der Welt mit all ihren Übeln.

 

Aleph - Paulo Coelho

Kommentar schreiben

Kommentare: 0