· 

The tree of life

Die Nonnen lehrten uns, dass es zwei Wege durchs Leben gibt:

Den Weg der Natur und den Weg der Gnade.

Man muss sich entscheiden, welchen man gehen will.

 

Die Gnade ist uneigennützig.

Sie nimmt es hin, vernachlässigt, vergessen und abgelehnt zu werden.

Sie nimmt Beleidigungen und Verletzungen hin.

 

Die Natur sucht nur den Eigennutz, bringt andere dazu, ihr auch zu nutzen.

Neigt zur Herrschsucht, setzt gern ihren Willen durch.

Sie findet Gründe, unglücklich zu sein, wenn die ganze Welt um sie herum strahlt

und die Liebe sich lächelnd in allen Dingen zeigt.

 

Sie lehrten uns, dass jemand, der den Weg der Gnade geht, nie ein böses Ende nimmt.

 

Prolog aus "The tree of life"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0