· 

Selbstheilung in Verbindung mit persönlicher Weiterentwicklung und Spiritualität

Selbstheilung in Verbindung mit persönlicher Weiterentwicklung und Spiritualität

Hallo Du wundervoller Mensch, schön, dass Du hier bist!

 

Ich freue mich so sehr, heute die zweite Folge meines neuen Licht & Schatten Podcasts für persönliches und spirituelles Wachstum mit Dir zu teilen. In dieser Folge spreche ich über das Thema Selbstheilung in Verbindung mit Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität. Denn wenn ich auf meinen Heilungsweg zurückblicke, dann war es genau der Weg meiner persönlichen und spirituellen Weiterentwicklung der mich letzten Endes geheilt hat. Wenn es Dich interessiert, welche Erkenntnisse mir dabei geholfen haben mich in den letzten Jahren von den Depressionen, der Borderline Persönlichkeitsstörung und der Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis zu befreien, dann höre Dir unbedingt diese Folge an.

  

Vielen Dank dafür, dass Du hier bist! Ich freue mich unglaublich, wenn ich Dich mit dieser Folge ein bisschen inspirieren und unterstützen kann, einen neuen Blick auf Dich und Dein Leben zu gewinnen und wünsche Dir ganz viel Freude beim Zuhören!

 

Welche Erfahrungen hast Du bisher im Zusammenhang mit Deiner persönlichen und spirituellen Weiterentwicklung und der Heilung Deiner Seele gemacht? Ich freue mich auf Deine Erkenntnisse und Gedanken zu diesem Thema. Kommentiere sehr gerne hier im Blog, auf Instagram @andreachristlhein oder auf meinem YouTube-Kanal.

 

Lass' uns gemeinsam dazu beitragen, ein neues Bewusstsein für Heilung auf die Erde zu bringen! 


Bist Du bereit, Dich dafür zu entscheiden, Deine Selbstheilung ab jetzt selbst in die Hand zu nehmen?

Im Februar 2018 habe ich die ganz klare und bewusste Entscheidung getroffen, nicht mehr irgendwo hinzugehen und mir zu erhoffen, dass mich jemand gesund macht, sondern, dass ich meine Heilung jetzt selbst in Hand nehmen werde. Diese Entscheidung hat für mich meinen ganzen Weg der Selbstheilung so richtig ins Rollen gebracht. Deshalb glaube ich auch an die Kraft der Entscheidung. Ich glaube, dass es eine ganz starke Wirkung darauf hat, wie unsere Zukunft verläuft, wenn wir uns ganz klar für etwas positionieren und entscheiden. Und zwar nicht nur mit dem Verstand, sondern vor allem mit dem Herzen. Eine emotionale Herzensentscheidung hat glaube ich, eine ganz starke Wirkung und löst irgendetwas in diesem Universum aus. Genau diese Erfahrung habe ich dann auch machen dürfen.

 

Es hat dann nämlich überhaupt nicht mehr lange gedauert und ich bin mit den Themen Selbstheilung, Persönlichkeitsentwicklung und spirituelle Weiterentwicklung regelrecht bombardiert worden. Wie von Zauberhand sind damals plötzlich Artikel, Buchempfehlungen, Emails und sogar Menschen zu mir geflattert, die sich genau mit diesen Themen beschäftigt haben. Was mich dazu veranlasst hat, mich ebenfalls intensiv und umfangreich damit zu beschäftigen. 

 

Ich habe angefangen zu lernen, wie Selbstheilung funktioniert und bin dann immer tiefer in das ganze Thema Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität eingetaucht, obwohl ich anfangs eher ein skeptischer Mensch war, was diese ganze Materie betrifft.  Gerade weil ich eher skeptisch bin, probiere ich die Dinge, die ich lese und höre gerne selbst aus, bevor ich sie glaube. Und genauso bin ich auch in diesem Fall vorgegangen. Diese Vorgehensweise hat mir dann bewiesen, dass die ganze Sache funktioniert. Mit den Erfolgen, die ich damit erzielt habe,  habe ich mir damals dann auch direkt meinen eigenen Blog aufgebaut und alles geteilt, was ich erfahren und lernen durfte auf meinem Weg. 

Schlüsselmomente meiner Selbstheilung waren:

  • herauszufinden, wie ich als Mensch eigentlich funktioniere in meiner Gesamtheit (Körper, Geist und Seele)
  • zu erkennen, dass ich meinen Emotionen in Wahrheit überhaupt nicht ausgeliefert bin, sondern, dass es mein eigener Umgang mit meinen Gefühlen war, der mich so ausgeliefert hat fühlen lassen
  • zu erkennen, dass die Gedanken, die wir den ganzen Tag denken, einen extrem großen Einfluss auf unsere eigene Stimmung haben, dass es oft gar nicht die eigenen Gedanken sind, die wir denken und dass man seinen Gedanken auch nicht ausgeliefert ist, sondern selbst die Wahl hat, einen Gedanken abzubrechen und welchen neuen Gedanken man weiter denken möchte
  • mich mit den Themen Unterbewusstsein, Bewusstsein und höheres Bewusstsein zu befassen
  • von welchen unterbewussten Programmen und Glaubensüberzeugungen wir eigentlich beeinflusst werden, ohne dass wir uns dessen überhaupt bewusst sind
  • dass jeder Mensch seine ganz eigene Wahrheit und einen ganz persönlichen Blick auf die Welt und das Leben hat
  • dass ich selbst der Schöpfer meiner Realität und Identität bin
  • dass die Qualität des eigenen Zustands extrem davon beeinflusst wird, wohin man den ganzen Tag über seine Aufmerksamkeit richtet
  • mir einzugestehen, dass ich selbst für mich und mein Leben verantwortlich bin. Das ich selbst verantwortlich dafür bin, wie ich mich in meinem Leben fühle und welche seelischen Krankheiten und Störungen sich in mir gebildet haben.

In den letzten Jahren habe ich mich also bildlich gesehen komplett durchleuchtet, auseinandergenommen und Schritt für Schritt wieder zusammengebaut. Und zwar nicht nur auf seelischer, sondern auch auf körperlicher Ebene.

Wie gehst Du mit Deinem Körper um?

Ich habe ganz viel auch auf körperlicher Ebene verändert, um meine Seele zu heilen. Heute bin ich der Meinung, dass eine seelische Heilung überhaupt nicht funktioniert, wenn man den Körper nicht mit einbezieht. In den letzten 4 Jahren habe ich meine komplette Ernährung geändert und meinen Atem auch ganz bewusst mit in mein Leben integriert. Gerade diese beiden Veränderungen haben meine Selbstheilung noch einmal extrem angekurbelt. Bewegung ist meiner Meinung nach genauso wichtig, war für mich persönlich aber kein großes Thema, weil ich mich in meinem Leben schon immer viel bewegt habe.

 

Ich glaube, um den Heilungsprozess durchleben zu können, ist es ganz wichtig, die Energie auf allen Ebenen ins fließen zu bringen. So wie unser Blut durch unseren Körper fließt, ist es auch genauso wichtig, unsere Gefühle und Gedanken fließen zu lassen und nicht daran festzuhalten. Wenn wir uns nicht von Gedankenkreisläufen lösen, unsere Emotionen nicht fließen lassen und unseren Körper nicht in Bewegung bringen, dann staut sich die Energie immer mehr in uns an und es entstehen Blockaden und Verklumpungen, die sich irgendwann in Form einer seelischen oder körperlichen Krankheit ausdrücken können.

 

Ich glaube, dass wir uns dann heilen können, wenn wir uns als Mensch wie wir sind, das Optimale geben und uns so verhalten, dass es unserem ganzen System gut tut. Dabei spielt der Körper die wichtigste Rolle. Denn nur weil wir diesen Körper haben, sind wir doch auch überhaupt hier in unserem Leben. In einem robusten, starken, gesunden und leistungsfähigen Körper fühlen wir uns doch einfach viel wohler in unserem Leben und alles macht auch viel mehr Spaß, wenn wir uns fit, wach und voller Energie fühlen, als wenn wir uns müde durch unseren Tag schleppen müssen.

 

Ganz entscheidend für mich zu wissen war, dass ich auf all das selbst einen Einfluss habe.

Wie beeinflusst Du Dich momentan in Deinem Leben selbst?

Natürlich war es auch irgendwann wichtig, mein äußeres Umfeld an das anzupassen, was ich mir in meinem Leben wünsche. Aber die Heilungsarbeit hat zuerst einmal komplett an mir selbst stattgefunden. Je länger ich diesen Weg dann gegangen bin, desto mehr ist mir bewusst geworden, dass es hauptsächlich ich selbst war, die für meine Krankheiten verantwortlich war und es nicht mein Umfeld war. Mein seelischer Zustand ist deshalb entstanden,

  • weil ich über viele Jahre die ganze Zeit gegen mich selbst gekämpft habe
  • weil ich mich selbst sabotiert habe
  • weil ich mich nicht damit abfinden konnte, wenn Dinge in meinem Leben nicht so gelaufen sind, wie ich mir das vorstelle
  • weil ich mich nicht um mich selbst gekümmert habe, sondern meinen Fokus die ganze Zeit auf die anderen gerichtet habe
  • weil ich der Liebe hinterher gelaufen bin, anstatt zu lernen, mich selbst zu wertschätzen und zu lieben
  •  weil ich die Verantwortung über mich und mein Leben an andere abgegeben habe, anstatt sie selbst zu übernehmen.

Ich war es selbst, der die ganzen Zustände in mir erschaffen hat. Ich glaube das ist auch die wertvollste Erkenntnis, uns selbst heilen zu können, weil uns das die Ermächtigung gibt, unseren Zustand auch selbst wieder in einen Zustand zu verändern, den wir uns wünschen. Denn wenn die eine Richtung funktioniert hat, warum sollte denn dann die andere Richtung nicht auch funktionieren können?

 

Je besser ich mich in mir selbst gefühlt habe, desto mehr war ich dann auch bereit und in der Lage dazu, mein äußeres Umfeld zu verändern.

Wie fühlst Du Dich in Deinem Leben?

Wenn wir in einem Umfeld leben, oder mit Lebensbedingungen konfrontiert sind, die uns unglücklich machen, dann können wir so viel an unserer eigenen Selbstheilung arbeiten wie wir möchten. Dann wird uns das auch nie zufrieden in unserem Leben machen. Das Innen und Außen gehört immer zusammen. Manchmal ist es sinnvoll innen anzufangen. Sich z.B. zuerst einmal in sich einen stabilen Zustand aufzubauen und dann langsam das äußere Umfeld anzugehen und zu gucken:

  • Was mag ich denn eigentlich in meinem Leben?
  • Was tut mir eigentlich gut?
  • Die Menschen, mit denen ich meine Zeit verbringe, tun Dir mir eigentlich gut?
  • Erfüllt mich mein Beruf, den ich vielleicht seit vielen Jahren ausübe, überhaupt noch?
  • Wie ich meine Beziehung momentan erlebe, tut mir das gut? Oder ist es Zeit auch hier etwas zu verändern?
  • Wie ich meine Freizeit gestalte - dient das wirklich meinem Wohlbefinden?

All diese äußeren Umstände und Lebensbedingungen gilt es meiner Meinung nach im Zuge der eigenen Heilung auch so zu verändern, dass es unserem Wohlbefinden dient. Denn alles, was sich nicht gut für uns anfühlt oder uns vielleicht sogar sehr schadet, hat natürlich auch einen Einfluss auf unsere Gesundheit. Sei es körperlich oder sei es seelisch.

Der Weg der Heilung - ein Weg der Selbsterkenntnis

Letzten Endes geht es bei diesem ganzen Heilungsprozess um Selbsterkenntnis. Sich selbst immer besser kennenzulernen, wie man als Mensch funktioniert, mit allem, was uns als Mensch ausmacht. Sich auch dahingehend immer besser kennenzulernen, was wir eigentlich in unserem Leben wirklich leben möchten. Vor allem geht es auch darum, uns bewusst zu machen, dass es an uns selbst liegt, genau das auch in unserem Leben zu verwirklichen.

 

Doch das Allerwichtigste ist meiner Meinung nach, die Dinge auch praktisch anzugehen und umzusetzen. Denn die Erkenntnis alleine bewirkt noch nicht die Veränderung. Die Veränderung wird dann bewirkt, wenn man das, was man an Erkenntnis gewinnt, auch tatsächlich umsetzt und anwendet. In kleinen Schritten. Jeden Tag ein bisschen. Damit kann man nur gewinnen, denn der Weg ist das Ziel.

 

Nun wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag, Abend oder eine gute Nacht, je nachdem in welcher Zeit Du auch immer Dich gerade befindest.

Die Liebe in mir, grüßt die Liebe in Dir.

Deine Andrea

Das könnte Dich auch interessieren

Austausch, Unterstützung und Verbundenheit

Der gemeinsame Austausch und die Verbindung zu Gleichgesinnten ist unglaublich wertvoll für die Heilung. Deshalb teile sehr gerne Deine Erfahrungen zu diesem Thema hier in den Kommentaren und lass' uns gemeinsam dazu beitragen, ein neues Bewusstsein für Heilung auf die Erde zu bringen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0