· 

Kleine Gefühlskunde

Kleine Gefühlskunde | Umgang mit Gefühlen

Impulsives Verhalten - Unsere Gefühle lösen in uns einen Handlungsimpuls aus

Für jedes Gefühl gibt es einen natürlichen, ursprünglichen Handlungsimpuls. Viele unserer Handlungen, die unsere Gefühle verursachen, haben wir uns jedoch angeeignet. Wie wir Gefühle ausdrücken, haben wir zum großen Teil in unserer Kindheit von unseren Eltern und Geschwistern übernommen. Bestimmte Gefühle, wie z.B. Wut, wurden uns als Kind auch "verboten" und wir drückten sie aus Überlebensstrategie so gut wie gar nicht mehr aus.

 

In dieser Tabelle siehst Du, welche Reaktion auf welches Gefühl natürlich und gesund ist und Beispiele von selbst angeeigneten, meist sehr ungesunden Reaktionen.

 

Gerade, wenn wir Angst vor einem bestimmten Gefühl haben, dann hat das meistens damit zu tun, dass wir uns eine Reaktion eingeprägt haben, die uns schadet. Würden wir den natürlichen Handlungsimpulsen folgen, dann wären die Gefühle überhaupt nicht so übermächtig. Dann könnten wir sie annehmen, als das was sie sind. Nämlich Botschafter, die immer für uns sind und uns immer etwas mitteilen möchten. 

 

Du bist in der Lage, Dir eine neue Reaktion auf ein Gefühl anzutrainieren.

 

Emotion

Angeborener Handlungsimpuls

Beispiele für angeeigneten Handlungsimpuls

Angst

Flucht, Erstarrung

sich isolieren, sich abwenden, Passivität

Ärger/Wut

Angriff

sich selbst verletzen, Erstarrung

Ekel

Erbrechen/Würgereflex

sich abwenden wollen, sich waschen wollen, Kleidung wechseln

Freude

jubeln

Riskantes Verhalten

Scham

sich verstecken

im Erdboden versinken, sich isolieren, sich unterwerfen

Schuld

sich entschuldigen

leugnen, sich selbst bestrafen, sich unterwerfen

Trauer

Rückzug

viel grübeln, verzweifeln, Passivität, sich aufgeben

Reue

Wiedergutmachung

Selbstbestrafung

Neid

Wahrnehmung der eigenen Wünsche und Bedürfnisse

sich klein machen, zerstören, den anderen hassen

Eifersucht

Wahrnehmung der Situation und der Bedürfnisse in der Beziehung (Werden Grenzen eingehalten, stimmt etwas in der Beziehung nicht?)

klammern, kontrollieren, gesteigerte Liebesbekundung, ausspionieren, Ohnmacht, Flucht, Angriff, Rückzug

 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0