· 

Reguliere Deine Gefühle

Reguliere Deine Gefühle - Diese Übung kann Dir helfen, Herr Deiner Gefühle zu werden.

Diese Übung kann Dir helfen, Herr Deiner Gefühle zu werden.

Wenn Dich in einer zwischenmenschlichen Situation ein Gefühl überkommt, dann gehe folgendermaßen vor:

 

1) Erkenne und identifiziere das Gefühl. Dann stelle Dir die Frage:

 

2) Ist das Gefühl in der Situation angemessen?

 -> Wenn die Antwort nein ist, dann handle entgegengesetzt dem Gefühl.

 -> Wenn die Antwort ja ist, stelle Dir die Frage:

 

3) Ist es Sinnvoll meinem Gefühl Ausdruck zu verleihen?

 -> Wenn die Antwort nein ist, dann handle entgegengesetzt dem Gefühl.

 -> Wenn die Antwort ja ist, dann stelle Dir die Frage:

 

4) Kann ich mein Gefühl noch kontrollieren?

 -> Wenn die Antwort nein ist, dann handle entgegengesetzt dem Gefühl.

 -> Wenn die Antwort ja ist, dann handle dem Gefühl entsprechend.

  

Beispiele für entgegengesetzt dem Gefühl handeln:

  • Angst – sich der Situation stellen
  • Ärger – aus dem Feld gehen, der Person freundlich begegnen
  • Freude – sich zurückziehen
  • Trauer – aktiv werden
  • Ekel – sich der Situation stellen
  • Liebe – sich zurückziehen
  • Scham – sich zeigen
  • Schuld – sich nicht entschuldigen

(Eine Übung aus dem Skills-Training für Menschen mit emotional instabiler Persönlichkeitsstörung.)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0