· 

Die Natur

Alle Lebewesen dieser Erde sind miteinander durch ein riesiges energetisches Netz verbunden und jede Handlung, jeder Gedanke und jedes Gefühl hat eine Wirkung auf das gesamte Netzwerk. (Schamanismus der Seele von Bianka Denise Albrecht)

  

In meiner schlimmsten Krise fühlte ich mich oft sehr einsam, denn in dieser Zeit hatte ich keine Beziehung und keine Freundin. Die Beziehung zu meinen Eltern war auch noch nicht geheilt und somit sehr oberflächlich. Meine beiden Schwestern hatten natürlich auch ihre eigenen Leben und nicht viel Zeit, sich um mich zu kümmern. An den Wochenenden war ich somit oft vollkommen alleine mit mir. Zuhause hatte ich zwar noch meine beiden Stubentiger, doch einsam und alleine gelassen kam ich mir trotzdem vor.

 

Um meiner Einsamkeit zu entkommen, habe ich irgendwann damit angefangen, Spaziergänge in die Natur zu unternehmen. Da ich mich als junges Mädchen sehr gerne in der Natur aufhielt, dachte ich, es würde mir vielleicht auch jetzt gut tun. Als Kind bin ich tatsächlich manchmal ganz alleine in den Wald gegangen. Hier konnte ich einfach nur mit der Natur sein und das tat mir damals unglaublich gut.

 

Auf meinen Spaziergängen an den Wochenenden, entdeckte ich dann die Wälder meiner Kindheit neu. Ich verließ den Fußweg, lehnte mich an einen Baum und lauschte einfach den Naturgeräuschen. Ich umarmte die Bäume und lief ganz langsam an ihnen vorbei, atmete die Waldluft tief ein und berührte immer wieder die Rinden der Baumstämme. Das gab mir das Gefühl verbunden zu sein.

 

Im Schamanismus glaubt man, dass der Wind, der durch die Blätter weht, Deine Ahnen sind, die kommen, um Dich zu unterstützen. Immer wenn ich mich sehr einsam gefühlt habe, habe ich mir das in Erinnerung geholt und den Wind beobachtet. Dabei ist mir aufgefallen, dass er tatsächlich immer gekommen ist, auch wenn es angeblich windstill war. Dadurch habe ich mich nicht mehr so alleine gefühlt.

 

Mache doch auch einmal einen ganz achtsamen Spaziergang durch die Natur und versuche, Dich wieder mit ihr zu verbinden. In unserer schnelllebigen Zeit geht unser Sinn für die Natur und unsere Verbindung zu ihr leider ziemlich verloren. Doch genau das ist es doch, was wahrhaftig ist. Die Medien, das Fernsehen, das Internet, das ganze System, in dem wir stecken, ist nur Illusion.

 

Seit ich die Natur wieder ganz genau beobachte, mit allen Sinnen wahrnehme und in mir spüre, fühle ich mich auf der Erde nicht mehr wie eine Außerirdische, sondern willkommen und zuhause. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0