· 

Wie Du den Sinn in Deinem Leben wieder finden kannst, wenn Du Dich verloren, wertlos, fremd oder sinnlos auf dieser Welt fühlst.

Wie Du den Sinn in Deinem Leben wieder finden kannst, wenn Du Dich verloren, wertlos, fremd oder sinnlos auf dieser Welt fühlst.

Hallo Du wundervoller Mensch, schön, dass Du hier bist!

 

die letzte Podcastfolge des Jahres 2021 möchte ich gerne dafür nutzen, eine meiner wertvollsten Erkenntnisse mit Dir zu teilen, die mir dabei geholfen hat, meinen Zustand zu verändern und mich selbst zu heilen. 

 

Für meine Heilung war es ganz besonders wichtig, einen Sinn in mein menschliches Dasein zu bringen und mein Leben zu etwas Sinnhaften werden zu lassen. Denn ein Grund, weshalb es mir so lange sehr schlecht ging, war tatsächlich, dass ich ziemlich lange sinn- und orientierungslos durch das Leben geirrt bin und mich hier ziemlich verloren, sinnlos und fremd gefühlt habe.

 

Wie ich vorgegangen bin, um mich sinnerfüllt, wertvoll und dazugehörend zu fühlen, möchte ich gerne in dieser Folge mit Dir teilen. Ich wünsche Dir ganz viel Freude beim Zuhören! 

 

Du erfährst in dieser Folge u.a.: 

  • warum Du Dich falsch, fremd und nicht dazugehörend auf dieser Erde fühlst
  • was es mit dem Wunsch auf sich hat, uns einen Partner an unserer Seite zu wünschen, der uns bedingungslos liebt
  • wie Du Deinem Leben einen Sinn geben kannst

  • wie Du vorgehen kannst, um Dich mit dem Leben auf der Erde verbunden zu fühlen und Dein Leben zu etwas ganz Besonderen werden zu lassen.

Ich hoffe, dass ich Dich mit dieser Folge ein bisschen inspirieren kann, dass es für die Sinnerfüllung in Deinem Leben eigentlich gar nicht viel braucht, außer Dich selbst. Denn Du selbst hast tatsächlich alles an Dir dran, dass Dich dabei unterstützen kann, Deinen Zustand in einen Zustand zu verändern, der für Dich sinnhaft, wertvoll und erfüllend ist.

 

Welchen Sinn möchtest Du gerne Deinem Leben und Dasein hier auf der Erde geben? Ich freue mich sehr über Deine Gedanken zu diesem Thema unten in den Kommentaren, auf meinem YouTube-Kanal oder auf Instagram @andreachristlhein

 

Lass' uns gemeinsam dazu beitragen, ein neues Bewusstsein für Heilung auf die Erde zu bringen!


Empfindest Du Dein Leben als sinnvoll und wertvoll?

 Sinn kommt nur ins eigene Leben, wenn man ihn selbst erschafft und erfüllt."

Eine der wichtigsten Erkenntnisse die mir dabei geholfen haben, meinen Zustand zu verändern, ist die Erkenntnis, dass wir den Sinn in unserem Leben nicht suchen müssen und auch niemals finden werden, solange wir ihn suchen, sondern, dass wir den Sinn unseres Daseins und unseres Lebens selbst erschaffen und erfüllen müssen, wenn wir uns sinnerfüllt fühlen möchten.

 

Ich selbst habe mich unglaublich viele Jahre meines Lebens damit aufgehalten, nach dem Sinn unseres menschlichen Daseins zu suchen und was es überhaupt für einen Zweck hat, dass ich hier bin. Doch anstatt mich damit sinnerfüllt zu fühlen, ist das Gegenteil geschehen. Mein Leben und mein Dasein wurden für mich immer sinnloser und ich wusste irgendwann überhaupt nichts mehr mit mir anzufangen. Die Welt um mich herum wurde auf dieser Sinnsuche immer komischer und unwirklicher für mich. Das Ganze hat sich immer mehr gesteigert, bis ich irgendwann an den Punkt kam, die alltäglichen Dinge, wie z.B. das Einkaufen in einem Supermarkt, oder die Menschen, die durch die Stadt laufen oder in ihren Autos fahren, als etwas Unechtes zu empfinden. Ich kam mir vor, wie in einem Film, indem ich zwar bin, aber nicht dazugehöre oder hineinpasse. Als wäre ich falsch an dem Ort, an dem ich mich befinde.

 

Heute ist mir klar, dass ich mich in dieser Zeit unglaublich weit von mir selbst als Mensch dieser Erde entfernt hatte und bildlich gesehen total die Bodenhaftung verloren hatte. In meinen Gedanken wolle ich ja auch die ganze Zeit weg von der Welt und an einen anderen Ort, weil ich geglaubt habe, dass ich auf der Erde niemals Ruhe und Frieden in mir finden kann. Der Wunsch in mir, die Welt zu verlassen, weil ich sie so furchtbar fand, kam deshalb in mir zustande, weil ich damals mein Leben gehasst habe und aus diesem Leben fliehen wollte. Weil es mir so, wie ich mein Leben damals gestaltet und gelebt habe, weder gefallen noch entsprochen hat. Damals wusste ich aber auch noch überhaupt nicht, was mir entspricht und wie ich leben kann, damit es mir gut geht und ich glücklich und sinnerfüllt bin. Was die ganze Sache auch erst einmal so schwierig macht.

Wie kannst Du Dein Leben gestalten und leben, dass es Dich glücklich macht und mit einem Sinn erfüllt?

Wenn wir uns sehr lange in unserem Leben damit beschäftigen, nicht hier sein zu wollen und immer fliehen möchten von der Erde und dem menschlichen Dasein, dann entfernen wir uns damit immer mehr von uns selbst als Mensch. Und wenn wir sehr weit von uns als Mensch entfernt sind, dann fühlen wir uns immer verlassener und verlorener in unserem Leben und werden gleichzeitig zu einem immer größeren Rätsel für uns. Weil wir uns im Prinzip genau durch das, wie wir uns da verhalten, mit unseren Gedanken und Emotionen und unserem tiefen Wunsch die Erde zu verlassen, genau diesen Zustand erschaffen. In diesem Zustand sind wir uns dann auch überhaupt nicht mehr klar über uns. Wir wissen nicht, was wir eigentlich wirklich möchten, was uns gut tut oder uns entspricht, weil wir eben so weit von uns entfernt sind. Deshalb sehen wir auch keine Alternativen in diesen Momenten und haben zusätzlich eine unglaublich große Angst vor Veränderung, weil damit der kleine Rest, der uns hier noch am Leben erhält, auch gefährdet wäre.

 

Das Gefühl des Fremdseins und uns nicht dazugehörend auf dieser Erde zu fühlen, kommt deshalb zustande, weil wir uns mit dem Menschsein ja überhaupt nicht identifizieren möchten und immer nach woandershin streben. Ist doch logisch, dass wir damit dann die Bodenhaftung verlieren.

 

Um einen Grund zu finden, hier sein zu wollen, ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich einmal damit zu beschäftigen, welchen Sinn wir uns selbst in unserem Leben geben können.

Welchen Sinn möchtest Du Deinem Leben geben?

Deshalb kann es ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Veränderung sein, sich einmal Gedanken zu machen, welchen Sinn man sich und seinem Leben in den verschiedenen Lebensbereichen geben möchte.

  • Wofür möchtest Du hier sein und dieses Leben erfahren?

  • Wie möchtest Du Dich in Deinem Leben fühlen?

  • Was möchtest Du leben und zum Ausdruck bringen?

  • Welchen Beitrag möchtest Du in Deinem Leben für diese Welt leisten?

  • Was möchtest Du erleben?

  • Was ist Dir besonders wichtig in Deinem Leben? Welche Bereiche in Deinem Leben sind Dir besonders wichtig? (z.B. Familie, Freundschaften, Beziehung, Beruf, Umfeld, Deine persönliche Entfaltung, auf der Welt etwas Positives zu bewirken, Deine Freizeit, finanzielle Sicherheit, ein gemütliches Zuhause etc.)

  • Wie kannst Du diese verschiedenen Bereichen Deines Lebens mit dem erfüllen, was Du Dir wünschst in Deinem Leben?

  • Welcher Mensch möchtest Du in Deinem Leben sein?

  • Wie kannst Du den Sinn, den Du leben möchtest, wirklich auch umsetzen und aktiv leben?

Du weißt nicht, welchen Sinn Du Deinem Leben geben möchtest?

Wenn Du Dir schwer tust Antworten auf diese Fragen zu finden, dann könntest Du damit anfangen, Deinem Leben einen Sinn zu geben, indem Du Dich jetzt zuerst einmal darauf konzentrierst, mit Deinem Dasein hier als Mensch auf dieser Erde Frieden zu schließen und Dich mit dem Leben anzufreunden. Denn Du bist hier und das hat einen Sinn, auch wenn Du diesen momentan vielleicht noch nicht erkennen kannst. Um diesen Sinn irgendwann zu erkennen und zu erfüllen, ist der einfachste Weg, Dich mit dem Leben auf dieser Erde anzufreunden und all das, was Dich hier als Mensch ausmacht, in Dein Dasein ganz aktiv und bewusst zu integrieren, zu entwickeln und Deinen Umgang damit so zu verändern, dass Du Dich wohl fühlst damit.

  • Überprüfe also einmal Deinen Umgang mit Deinem Körper und verändere ihn so, dass Du Dich wohl damit fühlst.
  • Mache Dir Deinen Umgang mit Deinen Gedanken und Gefühlen bewusst und lerne so damit umzugehen, dass es Dir gut tut.
  • Mache Dir bewusst, dass Du mit Deiner Seele verbunden bist und hege und pflege diese Verbindung täglich.
  • Überprüfe einmal Deinen Umgang mit Deinen Wahrnehmungskanälen - Deinen Sinnen - und werde Dir klar darüber, ob Du Deine Wahrnehmungskanäle überhaupt dafür nutzt, Dich gut in Deinem Leben zu fühlen.
  • Werde Dir immer bewusster über die unbewussten Abläufe in Deinem Leben und hole Dir diese immer mehr ins Bewusstsein, indem Du Dich immer genauer beobachtest und Dir damit immer klarer über Dich selbst wirst.

Der positive Nebeneffekt davon wird sein, dass Du Dich mit dieser Art zu leben, selbst immer besser kennenlernen und mit Kräften, Fähigkeiten und Potenzialen in Dir in Kontakt kommen wirst, von denen Du heute noch keine Ahnung hast, dass diese ein Teil von Dir sind. Und genau damit wirst Du Deinen Sinn und Deine Aufgabe im Leben entdecken.

Nutzt Du bewusst Deine Sinne?

 Ich gebe meinem Leben Sinn, wenn ich all meine Sinne dafür nutzte,

das Leben in mich hineinzulassen.“

Unsere Sinne, als unsere Wahrnehmungskanäle haben einen sehr großen Einfluss darauf, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen und vor allem beeinflussen sie uns in dem Sinn, ob wir die Welt als einen Ort wahrnehmen, an dem wir gerne sein möchten. Je nachdem wir wir die Welt wahrnehmen, möchten wir an diesem Ort bleiben oder nicht. Deshalb macht es Sinn sich auf jeden Fall einmal tiefergehend damit mit unseren Sinnen zu beschäftigen.

 

Häufig sind eben genau die Menschen, die nicht mehr hier  auf dieser Welt sein möchten, die Menschen, bei denen die Sinne sehr stark reduziert sind und damit das eigene Wahrnehmungsfeld sehr eingeschränkt ist. Das heißt, diese Menschen nehmen nur einen Bruchteil von dem wahr, was es eigentlich alles auf dieser wunderschönen Erde zu entdecken gibt und genau deshalb empfinden diese Menschen das Leben auf der Erde auch so langweilig, einengend und trostlos. Man könnte hier auch von dem grauen Schleier der Depression sprechen. Wenn wir depressiv sind, dann lässt unser Wahrnehmungsfilter nur noch das zu uns durch, was wir unbedingt erkennen müssen, um am Überleben zu bleiben. All die anderen, wunderschönen Dinge, die es auch noch auf dieser Welt gibt, können wir in einem depressiven Zustand nicht mehr wahrnehmen. Das bedeutet aber nicht, dass es diese Schönen Dinge nicht gibt. Sie sind da und warten nur darauf, von uns wieder gefunden und entdeckt zu werden.

 

Unsere Sinne helfen uns dabei, das Leben in seiner Vielfältigkeit wahrzunehmen, es in uns hineinzulassen und uns damit zu verbinden. Erst das bewusste Sehen, Riechen, Schmecken, Hören, Spüren macht es uns möglich, die Welt um uns herum, die anderen Menschen und auch uns selbst wahrzunehmen. Deshalb ist es durchaus sinnvoll sich seinen Sinnen zu widmen, sie bewusst zu nutzen und weiterzuentwickeln. Denn, wenn Deine Sinne aktiv gebraucht und geschult werden, nimmst Du in der Welt auch mehr wahr und sie wird damit zu einem immer schöneren, lebenswerten und unglaublich magischen Ort.

Die Aktivierung der Sinne

Wenn ich heute spazieren gehe, dann bin ich mit allen meinen Sinnen voll da: Ich rieche die Luft, ich spüre den Wind, ich beobachte ganz genau, was um mich herum geschieht. Ich konzentriere mich auf die Details und lasse meinen Blick auch mal in die Weite schweifen. Währen ich mit meinen Sinnen wahrnehme, was um mich herum geschieht, konzentriere ich mich gleichzeitig darauf, was in mir geschieht. Welche Gefühle kommen in mir hoch, wenn ich bestimmte Gerüche rieche, was macht das mit mir, wenn ich etwas sehe. Und genau das, macht mein Leben interessant. 

 Wenn man die Welt auf diese Art wahrnimmt

verändert sie sich zu einem magischen Ort.“

Wenn Du einen Baum siehst, dann siehst Du nicht mehr nur einen Baum, dann siehst Du die einzelnen Blätter, die Adern auf den Blättern, die Tautropfen auf den Blättern. Du spürst den Baum in seiner kraftvollen Lebendigkeit und Du spürst die Verbindung zu dem Baum.

 

Durch die Aktivierung der Sinne, bekommst Du ein ganz neues Körpergefühl und nimmst Deinen Körper viel intensiver wahr. Du spürst die Energie in Deinem Körper und erkennst viel schneller in was für einen Zustand sich Dein Körper gerade befindet.

Der 6. Sinn – die Intuition

Wenn Du Deine Sinne trainierst, dann trainierst Du automatisch Deinen 6. Sinn - Deine Intuition  - mit. Und Du brauchst Deine Intuition, um Dir ein glückliches und erfülltes Leben zu erschaffen. Denn die Intuition ist der Draht zum höheren Bewusstsein. Der Ort, der weiß, was gut für Dich ist, was Deine Seele in Deinem Körper erfahren und was sie hier auf dieser Erde verwirklichen möchte.

 Wir fühlen uns erfüllt, wenn wir uns selbst verwirklichen können.“

Um zu erkennen, was wir verwirklichen möchten, was aus uns heraus entstehen möchte, brauchen wir unsere Intuition. Deine Intuition schulst Du, wenn Du all die Kräfte, die Du hast, für Dich und nicht mehr gegen Dich nutzt: Deinen Körper, Deine Gedanken, Gefühle und Sinne. Ein Hauptgrund, weshalb so viele Menschen nicht glücklich sind, ist, dass sie diese Kräfte auf die falsche Weise nutzen. 

 

Heute kann ich sagen, dass wir, wenn wir unsere Sinne und unsere Intuition schulen, auch irgendwann mit den außersinnlichen Wahrnehmungskanälen - den Hellsinnen - in Berührung kommen. Diese Erfahrung durfte ich gerade in diesem Jahr machen. Dieses Thema hört sich für den ein oder anderen vielleicht ein bisschen verrückt oder gespenstisch an. Meiner Meinung nach ist dies aber einfach nur der nächste Schritt, wenn man diesen Weg geht. Denn, wenn wir uns immer tiefer auf uns einlassen, dann dehnt sich unser Bewusstsein immer weiter aus und wir kommen in Kontakt mit den Dingen in dieser Welt, die wir mit unseren normalen Sinnen nicht wahrnehmen können, die es aber durchaus gibt. Es gibt noch so viel Unentdecktes in diesem Universum. Viel mehr, als wir uns vorstellen können.

 

Wenn wir einmal in Berührung mit den außersinnlichen Wahrnehmungskanälen kommen, dann fängt das Leben an zu etwas wirklich ganz Besonderen und Faszinierenden zu werden. Lass' Dich ein auf Dich! Denn an Dir ist alles dran, was Du brauchst, um aus Deinem Leben etwas unglaublich Schönes, Bereicherndes und Besonderes zu machen.

 

Nun wünsche ich Dir noch einen wunderschönen Tag, Abend oder eine gute Nacht, je nachdem in welcher Zeit Du auch immer Dich gerade befindest.

Die Liebe in mir, grüßt die Liebe in Dir!

Deine Andrea

Das könnte Dich auch interessieren

Merke Dir die Folge auf Pinterest, um sie später leichter wiederzufinden.

Sinn kommt nur ins eigene Leben, wenn man ihn selbst erschafft und erfüllt.
 „Ich gebe meinem Leben Sinn, wenn ich all meine Sinne dafür nutzte,  das Leben in mich hineinzulassen.“
 „Wenn man die Welt auf diese Art wahrnimmt  verändert sich die Welt zu einem magischen Ort.“
 „Wir fühlen uns erfüllt, wenn wir uns selbst verwirklichen können.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0