· 

Die Geschichte von den zwei Wölfen

Ein Indianerhäuptling erzählt seinem Sohn folgende Geschichte:

 

"Mein Sohn, in jedem von uns tobt ein Kampf zwischen 2 Wölfen.

 

Der eine Wolf ist böse.

 

Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Angst, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.

 

Der andere Wolf ist gut.

 

Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit."

 

Da fragt ihn sein Sohn: "Und welcher der beiden gewinnt den Kampf?"

 

Und der Häuptling antwortet: "Der, den Du fütterst."

 

"Wichtig ist aber auch, dass Du beide Wölfe in Dir wahrnimmst und akzeptierst. Denn ohne den einen Wolf, kann es den anderen nicht geben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0