· 

Tanzen

Einmal im Monat nehme ich an einem Schamanischen Heilkreis teil. Bevor wir mit einer Übung oder Meditation beginnen, wird zuerst einmal getanzt. Wir tanzen immer, jeder für sich, zu drei flotten, gute Laune Liedern und anschließend im Stehen, mit geschlossenen Augen zu einem langsamen, entspannendem Lied. Das ist dann nur noch ein leichtes hin und her wippen. Dieser Prozess des Tanzens tut einfach jedes mal so gut, der ganze Körper wird gelockert und Glückshormone werden ausgeschüttet. Dabei ist es vollkommen egal, wie wir dabei aussehen und ob wir tanzen können. Die Bewegung zur Musik macht einfach frei und unbeschwert.

  

Tanzen bringt Freude und Spaß und kann darüber hinaus auch gut für unsere emotionale, geistige und körperliche Gesundheit sein. Regelmäßiges Tanzen verbessert die Kondition und ist gut für Herz- und Kreislauf. Es ist nachgewiesen, dass Tanzen sogar gegen Depressionen wirkt und Stress reduzieren und das Selbstbewusstsein stärken kann.

  

Richtiger Tanzunterricht ist außerdem richtig gut für das Gehirn. Durch das Lernen und einprägen der Tanzschritte, werden neue neuronale Verbindungen im Gehirn hergestellt und das Koordinationsvermögen wird verbessert.

  

Beim Tanzen in der Gruppe fließt eine wunderschöne gemeinsame Energie, die verbindet und ein wohliges Gefühl der Zugehörigkeit entstehen lässt.

 

Die meisten Volkshochschulen bieten wundervolle, ganz unterschiedliche Tanzkurse an.

 

Probiere es aus! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0