· 

Singen macht glücklich

Als Kind habe ich bei jeder Gelegenheit gesungen. Das Singen war einfach ein Teil von mir und hat mir unglaublich viel Freude bereitet. Irgendwann habe ich damit aufgehört und irgendwann habe ich vergessen, dass mir Singen gut tut. Als ich vor Kurzem darüber nachgedacht habe, was mir als Kind eigentlich Spaß gemacht hat, ist es mir wieder eingefallen und nun habe ich damit etwas wiederentdeckt, was mich auf so einfache Weise glücklich machen kann.

 

Gerade heute kommt man so leicht an tolle Lieder. In YouTube wimmelt es nur so von Musik. Bei den Liedern wird inzwischen sogar der Text mit eingeblendet. Du gibst in der Suchzeile einfach den Namen des Liedes plus „lyrics“ ein und schon findest Du Dein Lied inklusive Text. Außerdem gibt es auch zahlreiche Karaoke-Lieder. Gerade jetzt zur Weihnachtzeit setze ich mich zwischendurch immer mal wieder ans Tablet, lasse ein Weihnachtslied laufen und trällere lautstark mit.

 

Es ist tatsächlich wissenschaftlich bestätigt, dass beim Singen nicht nur Glückshormone ausgeschüttet werden, sondern auch Immunglobolin gebildet wird – das heißt, Singen stärkt sogar die Abwehrkräfte. Singen hat einfach nur positive Effekte. Selbst wenn man die Töne nicht trifft! Es hilft bei der Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele. Regelmäßiges Singen unterstützt die Atemtätigkeit, bringt das vegetative Nervensystem ins Gleichgewicht, stärkt das Herz, regt die Selbstheilungskräfte an, vertreibt Ärger, hebt die Stimmung und stärkt das Selbstbewusstsein.

  

Meine frühere Psychotherapeutin hat gemeinsames Singen sogar als Gruppentherapie angeboten. Denn die heilende Wirkung des Singens in der Gruppe ist nochmal stärker, als alleine. Wissenschaftler berichten davon, dass sich beim gemeinsamen Singen die Körperfunktionen der Menschen aneinander anpassen. Die Bewegungen der Muskeln und Nervenaktivitäten synchronisieren sich in großen Teilen des Körpers. Sogar das Herz aller Teilnehmer schlägt im gleichen Takt.

 

Also einige Gründe um es einfach mal auszuprobieren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0