· 

Nahrung - ist mehr als Du denkst.

Du bist, was Du isst, ist nicht einfach nur so daher gesagt, sondern enthält mehr Wahrheit, als wir uns vielleicht selbst eingestehen.

Gesunde Ernährung - Andrea Hein Blog

Gesundheit ist kein Zufall.

Der Mensch besteht letzten Endes aus zwei Flüssigkeiten (Blut und Lymphe) und einen Haufen Zellen. Das Blut ernährt die Zellen. Das Lymphsystem reinigt die Zellen. Die Zellen sind wie Kraftwerke, deren wichtigste Aufgabe es ist, immer neue Zellen herzustellen, die die alten Zellen, die absterben, ersetzen. Somit bleiben wir immer vollständig und am Leben. Um ihre Arbeit überhaupt machen zu können, brauchen die Zellen Licht, Sauerstoff, Wasser und Nährstoffe von uns, wie z.B. Eiweiß, Kohlehydrate, Fette, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren, Fettsäuren.

 

Wenn unser Körper nun abbaut oder krank ist, bedeutet dass, dass unsere Zellen nicht mehr richtig funktionieren, denn wenn sie richtig funktionieren würden, dann würde der Körper nicht zerfallen und wäre auch nicht krank. Unsere Zellen funktionieren dann nicht richtig, wenn sie von uns nicht mit dem versorgt werden, was sie brauchen, um funktionieren zu können. So einfach ist das. Das bedeutet, wenn Du nicht gesund bist oder körperlich abbaust, dann sollte der erste Ansatz immer sein, zuerst einmal Deine Zellen anständig zu versorgen. Denn Du bestehst aus Zellen.

 

Wenn eine Pflanze krank wird, ist es irgendwie ganz logisch für uns, dass ihr Licht, Wasser und Dünger fehlen. Aber wenn wir selbst krank werden, dann gehen wir zu einem Arzt, der uns gesund machen soll, anstatt uns um die Grundvoraussetzung für unser Gesundheit zu kümmern. Nämlich uns mit Licht, Wasser, Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. 

 

Natürlich können unsere Zellen auch genetisch vorbelastet sein, aber selbst wenn sie das sind, können wir sie trotzdem mit unserem Verhalten ihnen gegenüber unterstützen, oder ihnen zusätzlich schaden.

Dein Körper baut sich ständig immer wieder selbst neu auf.

Wenn unsere Zellen arbeiten, bauen sie nicht nur neue Zellen auf, sondern produzieren zudem auch Stoffwechselendprodukte. Das kann man sich vorstellen wie auf einer Baustelle. Bei jedem Aufbau, gibt es immer auch Müll, der entsorgt werden muss, damit die Baustelle nicht verunreinigt. Genauso ist es in unserem Körper. Der Müll in unserem Körper muss abtransportiert werden, damit unser Körper nicht von innen heraus vergiftet. Wenn sich allerdings mehr Müll als Baumaterial auf unserer Baustelle befindet, wird es nicht nur für unsere Zellen schwierig etwas zu bauen, sondern auch für unser Entsorgungssystem (Lymphsystem), mit dem Abtransport hinterherzukommen.

 

Wenn die Zellen nun nicht gut genug gereinigt werden, weil das Lymphsystem nicht richtig arbeitet, weil die Entgiftungssysteme des Körpers z.B.. überlastet sind (was bei ungünstigen Nahrungsmitteln geschieht), dann staut sich alter Müll um die Zellen herum an und die Zellen schwimmen sozusagen wie im Dreck. Dieser Dreck drückt dann wiederum in die Zellen hinein und schafft nicht die Bedingungen, die für unseren Körper ideal wären, um gesund, robust und vital sein zu können.

Jedes mal wenn wir etwas zu uns nehmen, geben wir unserem Körper damit den Stoff, der ihm dann zur Verfügung steht, um sich selbst wieder neu aufbauen zu können und das, was er wieder aus unserem Körper abtransportieren muss, um nicht zu vergiften.

Wir können unserem Körper wertvolles Baumaterial geben, womit er sich gesund, stark und vital neu bilden kann. Genauso können wir unserem Körper aber auch etwas geben, das anstatt gutes Baumaterial, mehr Müll enthält. Damit kann er dann natürlich auch nicht viel bauen. Die Bauarbeiter werden damit träge und die Müllentsorger überlastet.

 

Mit allem, was Du isst, entscheidest Du Dich entweder für einen gesunden, robusten und vitalen Körper, Dein Leben und Dich selbst oder dagegen.

Mit welcher Energie möchtest Du Deinen Körper versorgen?

Hinzukommt, dass jedes Nahrungsmittel nicht nur Nährstoffe und Abfallprodukte enthält, sondern auch eine energetische Information. Wir leben in einer Welt der Energie. Somit fließt auch durch jedes Nahrungsmittel Energie. Jedes Nahrungsmittel schwingt auf einer Frequenz, die wir über das Essen in uns aufnehmen. Mit jedem Nahrungsmittel, dass wir essen, empfangen wir auch die Energie davon, die uns einnimmt, bzw. gegen die sich unser Körper sogar wehren kann. Dies lässt uns natürlich auch dementsprechend fühlen.

  • Stelle Dir beim Einkaufen einmal bei jedem Produkt, dass Du in Deinen Einkaufswagen hineintust, die Frage, welche Schwingung dieses Produkt haben könnte. Eine hohe, reine, lichtvolle und lebendige Schwingung oder eine niedrige, angstvolle, dunkle und leblose Schwingung.

  • Stelle Dir bei jedem Nahrungsmittel, dass Du zu Dir nimmst, die Frage: Möchte ich meinen Körper wirklich damit versorgen? Möchte ich meinen Körper füllen oder nähren?

Wenn wir unserem Körper ideale Bedingungen schaffen möchten, in denen er gesund sein kann, kommen wir an einer gesunden Ernährung nicht vorbei. Und dies sollte uns unser Körper wert sein, denn er ist unser Zuhause und unsere Möglichkeit, leben zu können.

 

In Liebe und Verbundenheit,

Deine Andrea 


Das könnte Dich auch interessieren



Nahrung - Du bist, was Du isst.
Du bist, was Du isst.


Hallo, ich bin Andrea.

Als Psychologische Beraterin, Life Coach und Bloggerin unterstütze ich Dich dabei, Dir einen gesunden und erfüllten Zustand selbst in Dir zu erschaffen und Liebe wirklich zu erleben. Ich bin davon überzeugt, dass wir uns mit unserer persönlichen Weiterentwicklung eigenmächtig von unseren Leiden befreien und aus unserem Leben und Sein etwas ganz Besonderes und Wertvolles machen können.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0