· 

Meditation

Seid Stille und erkennet, dass ich Gott bin. (Bibel)

 

Meditation ist eine spirituelle Praxis, bei der man durch Achtsamkeit und Konzentration eine tiefe Entspannung erreichen kann. Ziel ist es seinen Geist zu beruhigen und ganz im Hier und Jetzt zu sein.

 

Viele glauben, dass es beim Meditieren nicht erlaubt ist, etwas zu denken. Doch das ist nicht der Fall, denn sonst könnten wohl nur sehr wenige Menschen richtig meditieren. Wenn Gedanken kommen, sollte man nur darauf achten, sie nicht festzuhalten, sondern eben nur wahrzunehmen. Lasse Deine Gedanken wie Wolken am Himmel vorbeiziehen. Es fällt Dir auf, dass ein Gedanke da ist? Wunderbar! Konzentriere Dich anschließend einfach wieder bewusst auf Deinen Atem und verbinde Dich damit wieder mit der Gegenwart. Irgendwann wirst Du eine kleine Lücke zwischen Deinen Gedanken wahrnehmen. In dieser kurzen Lücke, in der Du ohne Gedanken und Gefühle bist, bist Du das kraftvolle, göttliche Bewusstsein, dass hinter den Gedanken und Gefühlen ist.

 

Bei 7mind gibt es zum Beispiel einen kostenlosen Grundkurs, der aus vier Audios besteht. Hier kannst Du lernen, wie richtiges Meditieren funktioniert. In YouTube findest Du sehr viele geleitete Meditationen. Laura Seiler hat auf ihrer Homepage ein paar kurze und kostenlose Meditationen eingestellt, die ich sehr gerne als Anleitung nutze. 

 

Yoga Vidya bietet einen umfangreichen 10 Wochen Meditationskurs auf YouTube an:

Das wäre doch ein guter Anfang und die Zeit wird Dir zeigen, dass es absolut lohnenswert ist, täglich zu meditieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0